Beratung

Fachtechnische Beratung zur Durchführung von Kampfmittelräumaufgaben.

Baubegleitung

Von der Gefährdungsbeurteilung, über das Erstellen eines Räumkonzeptes bis hin zu Ihrem Fachkundigen vor Ort.

Oberflächensondierung

Bei der Flächensondierung werden Flächen auf Munitionsreste, Kampfmittel und anderen Anomalien untersucht.

Tiefensondierung

Die Bohrlochsondierung mit einer anschließenden Computergestützten Messaufzeichnung ermöglicht die Lokalisierung von tiefliegenden Störkörpern wie Bombenblindgängern um diese in Tiefe und Lage zu berechnen.

Befundbergung

Zur Gewährleistung der Sicherheit werden detektierte Befunde geborgen.

Siebarbeiten

Sollte die Vorher aufgezeichnete Fläche eine große Belastung an Kleinmunition aufweisen und eine konventionelle Räumung nicht möglich sein wird diese mittels Sieblöffel oder Siebanlage von Störkörpern befreit.